Familienfest mit Laternenumzug

Unterwegs in der Potsdamer Mitte

Kind mit Laterne (©Naturkundemuseum Potsdam, Foto: D. Marschalsky)
Kind mit Laterne (©Naturkundemuseum Potsdam, Foto: D. Marschalsky)
Kind mit Laterne (©Naturkundemuseum Potsdam, Foto: D. Marschalsky)
Museumsmitarbeiterin erläutert die Eigenschaften eines Wolfsschädels
Museumsmitarbeiterin erläutert die Eigenschaften eines Wolfsschädels
Mitarbeiterin des Museums erklärt Details am Wolfschädel (© Naturkundemuseum Potsdam/ Foto: D. Marschalsky)
Historisches Ferkel-Präparat © Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ZNS, Foto: Markus Scholz
Historisches Ferkel-Präparat © Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ZNS, Foto: Markus Scholz
Historisches Ferkel-Präparat © Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ZNS, Foto: Markus Scholz
Freier Eintritt

Die Kultureinrichtungen der Potsdamer Mitte öffnen ihre Häuser und locken mit besonderen Programmen. Highlight ist ein Laternenumzug um 17 Uhr, der vom Alten Markt zum Neuen Markt führt. Im Museum erklären Guides Spannendes zum Hausschwein oder zur Tierpräparation. Kinder können unter Anleitung Laternen basteln.

Der Eintritt ist am 21. Januar von 9 bis 20 Uhr frei.

Programm im Naturkundemuseum Potsdam

9 bis 20 Uhr Tiere hautnah Die Dauerausstellungen kennen lernen
Die Dauerausstellungen „Tierwelt Brandenburgs“, „Fische Brandenburgs“, „Tiere im Garten“ sowie „Tierisches Leben im UNESCO-Weltwerbe“ und „In der Spur des Menschen“ sind bis 20 Uhr geöffnet.

14 bis 16:30 Uhr Leuchtende Tierlaternen basteln
Unter Anleitung wird für den gemeinsamen Laternenumzug gebastelt. Als Anregung dienen heimische Tiere der Nacht, wie Eule, Fledermaus und Co.

15 bis 17 Uhr Guide in der Ausstellung „Tiere im Garten“ – Sind die alle echt?
Es wird Licht ins Dunkle gebracht und erklärt, wie die Präparation der Museumstiere funktioniert.

15 bis 17 Uhr Guide in der Ausstellung „SUS100. Mensch verändert Schwein“ – Warum sind Schweine rosa?
Wie sich Haus- und Wildschwein voneinander unterscheiden und was der Mensch damit zu tun hat, wird in der Sonderausstellung thematisiert.

18 bis 20 Uhr Guide in der Ausstellung „Tierwelt Brandenburgs“  – Wolf durchleuchtet
Gäste erfahren Spannendes über den Wolf. Wie fühlen sich seine Zähne an und wie sein Fell?

18 bis 20 Uhr Guide in der Ausstellung „SUS100. Mensch verändert Schwein“  – Schweinezucht im Wandel der Zeit
In der Sonderausstellung wird die Geschichte vom Bauernhof-Schwein bis zur industriellen Schweineproduktion beleuchtet.