Das Leben der Zugvögel begreifen lernen

Führung: Ein Storch auf Reisen

Präparat eines fliegenden Weißstorchs
Präparat eines fliegenden Weißstorchs
Weißstorch (© Naturkundemuseum Potsdam/ Foto: A. Vierling)

Zugvögel werden als die „Nomaden der Lüfte“ bezeichnet und faszinieren die Menschen. Der Storch als bekanntester Zugvogel soll Glück symbolisieren, Kinder bringen und Reiseträume wecken. Doch welche Bedeutung hat der Vogelzug für die Vögel selbst? Anhand einer fächerübergreifenden Stationsarbeit über Störche wird das Thema schülerorientiert verdeutlicht. Eingerahmt von einer Traumreise bekommen die Schülerinnen und Schüler fachliche Impulse zu biologischen, geschichtlichen, literarischen und musikalischen Aspekten.

In der Führung

  • werden die SuS durch eine Traumreise für den Vogelzug sensibilisiert.
  • können sie sich Fachwissen über Weißstörche aneignen.
  • üben sie, aus verschiedenen Texten und Medien Informationen zu entnehmen.
  • beteiligen sie sich an Gesprächen über eigene Erfahrungen, Beobachtungen und Vorstellungen zum Vogelzug.

Themen

  • Vogelzug
  • Lebensräume
  • Lebenszyklus der Weißstörche

Dauer

  • 60 Minuten

Schulstufe

  • Klassenstufen 3 und 4

Schulfach

  • Sachunterricht

Fachbezug

  • Deutsch